Weiterführende Literatur?

Neu erschienen im VTH Verlag ist ein Buch von Dr. Heinrich Eder: „Antik- und Classic- Flugmodelle“ mit über 100 bebilderten Modell- Portraits. Neben den Modellabbildungen mit technischen Daten und Bauplanbezug findet man hier eine Fülle an Informationen. Antriebe, Bautechnik, Aerodynamik, Flugstabilität, Flugpraxis und -ganz wichtig- jede Menge Bezugsquellen. Sehr empfehlenswert.

Woher bekomme ich einen Plan?

Eine Fülle an Papierbauplänen für Antikmodelle und Antikmotoren bietet das Archiv Hucke.  Paul Hucke war Gründungsmitglied unseres Vereins. Über Jahrzehnte hat er alte Pläne gesammelt, getauscht und restauriert. Mit seinem Engagement schuf er die Basis für die Entwicklung der Antik- Modellflugfreunde. Seine Tochter Marion und ihr Ehemann Ewald Frank führen das Archiv heute weiter. Es gibt aber auch Anbieter, die Pläne in elektronischer Form (Download) anbieten. Mit ein wenig Internetrecherche wird man fündig.

Als Einstieg wäre ein Baukasten besser?

Bei der Fa. Aeroplan Modelle und bei Schupik Modellbau sind gute Frästeilsätze von beliebten Segel- und Motormodellen zu bekommen. Aber auch hier gibt es viele weitere Anbieter und auch hier hilft das Internet weiter. Ergänzend können die Internet- Modellbauforen mit guten Tipps und oft auch Baubeschreibungen beliebter Antikmodelle weiterhelfen. 

Ein Tipp:

Einfach mal auf unseren Antik- Modellflugtreffen vorbeikommen und uns ansprechen. Wir helfen gerne weiter.